Gemobbt und berufsunfähig: Rechtsschutz für Prozess?

Ein Beamter, der aufgrund von Mobbing berufsunfähig wurde, will seinen Dienstgeber klagen und braucht dafür Deckung durch seinen Rechtsschutzversicherer. Dieser lehnt ab, weil es sich um einen nicht versicherten Arbeitsgerichtsfall handle und die Erkrankung allmählich eingetreten sei, was ebenfalls nicht vom Versicherungsschutz umfasst sei. Der OGH entschied den Fall. mehr …

Parkendes Auto entzündet sich – OGH zur Haftung

Das Auto des Erstbeklagten entzündete sich in einer Tiefgarage und zerstörte das danebenstehende Fahrzeug des Klägers. Das Fahrzeug war in gutem Zustand, gewartet und stand schon mehr als 24 Stunden. Handelt es sich trotzdem um einen Unfall beim „Betrieb“, der eine Haftung begründet? mehr …

KMUs: Mittelstand in „scheinbar entspannter“ Lage

Creditreform hat Klein- und Mittelunternehmen zu Umsatz, Auftragslage und anderen Kenngrößen befragt. Nicht ganz unerwartet, ist das Ergebnis ernüchternd. Eine gesunkene Insolvenzneigung sollte nicht zu falschen Schlüssen verleiten, warnt die Wirtschaftsauskunftei. mehr …

Umfrage: Forderungseintreibung hat sich verteuert

Kreditversicherer Atradius hat nachgeforscht, wie es um das Zahlungsverhalten von Unternehmen im Firmengeschäft steht und dabei auch das Interesse an Kreditversicherungen thematisiert. mehr …