OGH nach Unfall im Dunkeln: Womit muss ein Lenker rechnen?

Ein Fußgänger wollte, ohne auf den Verkehr zu achten, bei Dunkelheit eine Straße überqueren. Er wurde von einem Klein-Lkw erfasst und dabei so schwer verletzt, dass er eineinhalb Jahre später an den Unfallfolgen starb. Hätte der Lkw-Fahrer mit dem verkehrswidrigen Verhalten des Fußgängers rechnen müssen? mehr …

Wie Versicherer mit dem Thema Sustainable Finance umgehen

Das Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte Österreich hat sich in einer aktuellen Studie mit den Erwartungen heimischer Unternehmen hinsichtlich Sustainable Finance beschäftigt. Detaillierte Antworten gibt es dazu von Vertretern der Versicherungsbranche. mehr …

Zwei Unfalllenker ignorierten Stopptafeln – OGH zum Verschulden

An einer Straßenkreuzung in Wien gilt eine besondere Vorrangsregel: Linksabbieger haben Vorrang gegenüber den beiden unbeteiligten Ästen. Zwei Pkw, die aus diesen kamen und jeweils das Stoppschild nicht beachteten, kollidierten. Der OGH klärte, wer Vorrang hatte. mehr …